Erlebnisbericht von Nadja

Erlebnisbericht von Nadja von Mitte August 2014

Anmerkung der Stellenvermittlerin, Frau Annamarie Fuhrer:

Gastfamilie mit drei Kinder (Jahrgänge 2009, 2011, 2013) in der Nähe von Châtel-St-Denis

 

Jetzt hat schon meine zweite Woche bei der Gastfamilie begonnen. Ich habe mich schon gut eingelebt!

Ich glaube, dass ich mit dieser Familie eine gute Wahl getroffen habe, womöglich sogar die Beste :-) Die drei Kinder sind zwar manchmal ziemlich nervenzerrend aber ich mag sie schon jetzt so sehr, dass mir die schwierigeren Stunden nichts ausmachen. Ich gehe gerne nach draussen mit ihnen um zu spielen und um spazieren zu gehen aber ich geniesse auch die ruhigen Stunden, in denen ich alleine das Essen zubereiten kann während die Eltern oder der Grossvater die Kinder hüten.

Ich kann mich schon gut mit den Welschen verständigen, wenn ich mich mit jemandem unterhalte, verstehe ich meistens den ganzen Inhalt und kann auch antworten. Es ist ein cooles Erlebnis, sprachliche Fortschritte Tag um Tag festzustellen.

Für das Jahr in der Romandie habe ich mich an der EJMA in Lausanne (Jazzschule) angemeldet um Gesangsunterricht zu nehmen, ausserdem werde ich ein Blues-Atelier besuchen. Ich werde auch Gitarrenunterricht nehmen, den mir meine Madame im Dorf organisiert hat. Dass dies alles möglich ist, freut mich unglaublich und gibt mir Motivation für das Au-pair-Jahr!

Liebe Grüsse

Nadja