FAQ - häufig gestellte Fragen

Wer wird vermittelt?

Jugendliche ab 15 Jahren mit abgeschlossener obligatorischer Schulzeit und Wohnsitz in der Schweiz (C-Bewilligung)

Gibt es einen Vorbereitungskurs auf den Au-pair-Einsatz?

Das Schweizerische Rote Kreuz bereitet mit dem Kurs "Gut gerüstet ins Au-pair-Abenteuer" auf den Einsatz vor. Nähere Angaben dazu hier.

Wie oft besuche ich als Au-pair-Angestellte die Schule?

Es werden 4 Lektionen Sprach-Unterricht verlangt, damit das Au-pair-Jahr als Ausbildung anerkannt wird und die Eltern weiterhin Ausbildungszulagen erhalten.

Kann ich neben Französisch/Italienisch auch andere Fächer belegen?

Leider wurden die andern Fächer mangels Nachfrage von den Schulen gestrichen.

Kann ich das Wochenende zu Hause verbringen?

In der Regel ist das Wochenende frei und die Jugendlichen fahren nach Hause. Nach Absprache mit der Gastfamilie kann man ab und zu übers Wochenende bleiben und mit ihr etwas unternehmen.

Verschiedene Gastfamilien arbeiten im Gesundheitswesen, der Gastronomie oder bei der Polizei. Es kommt deshalb vor, dass man ab und zu ein Wochenende arbeitet. Dieses wird kompensiert und vorgängig bekannt gegeben.

Kann ich mein Hobby in der Westschweiz weiterhin ausüben?

Es wird wärmstens empfohlen, auch weiterhin sportlich oder musikalisch aktiv zu sein und das Hobby auszuüben. Dadurch gibt es Gelegenheit, französisch/italienisch sprechende Jugendliche sowie einen neuen Wortschatz kennen zu lernen und ein wenig Abstand zum Familienleben zu bekommen.